Rhytmotop Institut

Institut, Team, ...

 

Neuigkeiten

aktuelle News,..

 

Trommelunterricht

Workshops, Bands, Schulprojekte, ...

 

Team

Leitung, Gastreferenten,...

 

Ausbildung

Trommel- und Rhythmus

 

Musikprojekte

Kenebonda,  Ensemble,..

 

Programm

Alle Events auf einen Blick

 

Media

Rhythmen, Fotos, Videos,...

 

Shop

Djemben, Dunduns, Cd´s,...

 

Kontakt

Adresse, Anfahrt, Newsletter,...

 

Weitere Angebote

Ayurveda, Schamanismus

 

 

Trommel- und Rhythmusworkshops

 

 

 

 

Das Rhythmotop-Team bietet in regelmäßigen Abständen unterschiedliche Trommel- und Rhythmusworkshops an. Die Themen reichen von westafrikanischer Trommelmusik bis hin zu Klangreisen und Alltagsperkussion.

 

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 


Trommelworkshop für AnfängerInnen und leicht Fortgeschrittene

 

Aufbauend auf der traditionellen westafrikanischen Trommelmusik möchten wir den Teilnehmer/innen eine Einführung in die faszinierende Rhythmuswelt Westafrikas geben. Mit Hilfe von Rhythmus-, Koordinations- und Bewegungsspielen erleichtern wir den Einstieg in komplexere westafrikanische Polyrhythmen. Wir arbeiten mit den traditionellen Instrumenten Dunduns (Basstrommeln) und Djemben (Handtrommeln). Ziel des Workshops ist es, die Grundtechniken an den Instrumenten (Schlagtechnik) und die Basisstrukturen eines westafrikanischen Rhythmus zu erlernen und Rhythmusgefühl zu entwickeln.

 

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 

 


Trommelworkshop für Fortgeschrittene

 

Ziel des Workshops ist es, die schon erlernten Basisstrukturen eines westafrikanischen Rhythmus zu erweitern, Soli und Improvisation zu erlernen und das Rhythmusgefühl zu schulen. Inhalte des Kurses sind: Rhythmus-, Koordinations- und Bewegungsübungen, Technik- und Grooveübungen an Djemben und Basstrommeln (Dundun, Sangban und Kenkeni), Verständnis des Zusammenspiels der verschiedenen Trommeln sowie das Einstudieren von Rhythmusarrangements, traditionellen Soloabläufen, Echauffements
und Appels.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 


 

Rhythmusorakel

 

Das Rhythmusorakel ist eine neu entwickelte Form der Rhythmusvermittlung. Mithilfe von Steinen werden individuelle Rhythmen gezogen und komponiert. Dies ermöglicht den TeilnehmerInnen unterschiedlichste rhythmische Abläufe besser verstehen zu können und eigene Rhythmen zu kreieren. Mithilfe des Rhythmusorakels können viele Spiele und Übungen in der Gruppe gemacht werden, als auch persönliche Kraft- und Lebensrhythmen gezogen werden, die mit Unterstützung der Gruppe erarbeitet werden.
Dieses Seminar eignet sich einerseits für rhythmusinteressierte Laien als auch für MusikerInnen zum Rhythmikstudium und Menschen auf der Suche nach mehr Rhythmus und rhythmischer Unterstützung im Alltag. Gespielt wird mit Händen, Füßen, der Stimme und unterschiedlichsten Trommeln und Kleinperkussion aus der ganzen Welt.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 


Worldpercussion

 

Trommeln und Klanginstrumente haben bei allen Ethnien dieser Welt eine spezielle Wirkung auf SpielerInnen und ZuhörerInnen, auf den Körper und auf das Unterbewusstsein. Der unermessliche Klangreichtum von Perkussionsinstrumenten löst weltweit Erstaunen und Faszination aus. Die eindringlichen Kraftfelder von Klängen und Rhythmen sind in der Lage den Menschen physisch und psychisch anzusprechen und seine „Seele zu nähren“.

Wir möchten mit diesem Workshop rhythmusinteressierten Menschen einen Einstieg in die vielfältige Welt der Perkussionsinstrumente geben. Im Laufe dieses Workshops werden verschiedenste Rhythmus- und Kleinperkussionsinstrumente vorgestellt, wobei auch Hintergrundinformationen über die Herkunft der Instrumente, die Musikkultur, aus der sie kommen und die spezielle Spielweise gegeben werden. Anhand von diversen Musikbeispielen und vielen praktischen Rhythmusübungen wird eine Einführung in die Welt des Rhythmus vermittelt. Mit verschiedenartigen Klängen werden einfache Rhythmuspattern kreiert, welche zu einer lautmalerischen Klangkulisse verschmelzen.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 

 

 


Perkussion am Frühstückstisch

 

Sehr häufig beklagen sich Menschen, die mit Kindern- und Jugendlichen arbeiten über die mangelnde instrumentale Ausrüstung ihrer Institution.
Im Rahmen dieses Workshops lernen die TeilnehmerInnen Möglichkeiten kennen, wie man auch mit sehr einfachen Mitteln Musik machen kann. Dazu werden sowohl der eigene Körper (bodypercussion), als auch Alltagsgegenstände genutzt. Als Inspiration für unsere rhythmischen Experimente dient uns dabei ein gedeckter Frühstückstisch. Im Laufe der Abende tauchen die TeilnehmerInnen in den faszinierenden Klangreichtum von verschiedensten Küchengeräten ein und erarbeiten einige Gruppenarrangements für „Frühstücksperkussion“.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<


 


Klangreise

 

Wir begeben uns in diesem Seminar auf eine Reise durch den Klang mit Instrumenten wie Klangschalen, Gongs, Zimbeln, Trommeln und vielem mehr. Mithilfe von Klangmeditationen und -reisen, Klangmassagen und aktiven Rhythmus- und Klangübungen wird die entspannende und wohltuende Wirkung des Klangs erfahren. Die harmonischen Sounds und Schwingungen der Klanginstrumente unterstützen uns dabei, sanft in einen Entspannungszustand zu kommen. Wenn der Körper entspannt und der Kopf frei von Gedanken ist, können wir neue Energie und Kraft tanken. Die Klangarbeit bietet Kindern und Jugendlichen eine besondere Form der Sinnesschulung und der Körperwahrnehmung, fördert die Wahrnehmungsfähigkeit und hilft Stress abzubauen.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 


 

Instrumentebau

 

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Bau von einfachen Rhythmusinstrumenten aus aller Welt und dem gemeinsamen Erforschen des Klangreichtums dieser. Mithilfe einfacher Rhythmen können sehr schnell groovige Gruppenarrangements gespielt werden. Weiters entdecken wir die Klangvielfalt von Alltagsgegenständen und unserem eigenen Körper. Im Laufe des Workshops werden verschiedene ethnische Instrumente mithilfe einfacher Materialien nachgebaut: Rasseln, Klanghölzer, Kastagnetten und Becken, Xylophone und Regenstäbe, Hand- , Bass, und Reibetrommeln, einfache Harfen und Bögen.
Die gebauten Instrumente werden mithilfe von Klang- und Rhythmusübungen erforscht, wobei die diversen Spieltechniken erlernt werden. Anschließend werden einige einfache afrikanische und lateinamerikanische Rhythmen erarbeitet und zu Rhythmusarrangements zusammengefügt.

Aktuelle Termine finden sie unter >>> Programm <<<

 

 

 

 

(c) 2016 Rhytmotop - Institut für Rhythmuserfahrung

www.rhytmotop.at

Impressum       Kontakt     AGB