Rhytmotop Institut

Institut, Projektzentrum

 

Neuigkeiten

aktuelle News

 

Trommelunterricht

Workshops, Kurse, Schulprojekte, ...

 

Team

Leitung, Gastreferenten

 

Ausbildung

Trommel- und Rhythmus

 

Musikprojekte

Kenebonda,  Ensemble,..

 

Weitere Angebote

Ayurveda, Schamanismus

 

Programm

Alle Events auf einen Blick

 

Media

Rhythmen, Fotos, Videos,...

 

Shop

Djemben, Dunduns, Cd´s,...

 

Kontakt

Anfahrt, Newsletter

 

Rhythmen - Transkriptionen

 

 

 

 


Auf dieser Seite bieten wir einige Transkriptionen von westafrikanischen und selbstkomponierten Rhythmen an. Die Rhythmen sind im pdf-Format und können heruntergeladen werden. Zum Verständnis der Noten siehe das Kapitel Notation.

Ein wichtiger Hinweis sei aber gleich an dieser Stelle gegeben. Auch die beste Notation lässt es nicht zu, die sehr lebendige, dynamische, variationsreiche, umfeldbedingte, spontane, wundervolle Perkussionsmusik Westafrikas in ihrem richtigen "feeling" darzustellen. Jede Notation ist notgedrungen eine Reduktion und nur als Merkhilfe oder Experimentierimpuls zu sehen.
Zum Studium der westafrikanischen Perkussionsmusik raten wir zu einer/m guten LehrerIn !!!

 

Rhythmen aus Guinea:

 

RHYTHMUS BESCHREIBUNG PDF-DOWNLOAD
1. Balakulandian Der Balakulandian ist ein sehr einfacher Rhythmus, der sich für Einsteiger gut eignet, da die Glocken der dundun-Stimmen sehr einfach sind. Die Basis 1 + 2 sind gemeinsam gespielt wundervoll und ergeben ein sehr schönes Rhythmusgeflecht. PDF-Balakulandian
2. Soli Der Soli ist ein Rhythmus in der 12er Pulsation, im sog. 3er feeling und für leicht Fortgeschrittene empfehlenswert, zum Einstieg in die Welt des 3er feelings. PDF-Soli
3. Kuku Weit verbreiteter Rhythmus aus Conakry PDF-Kuku
4. Soko Eine der Soko-Varianten aus Faranah PDF-Soko

 

 

Rhythmen aus Mali:

 

In Mali werden die Basstrommeln meist aus alten Metallfässern gefertigt und mit Ziegenfellen bespannt. Es werden nur zwei Basstrommeln verwendet, die sog. dundunin und die tiefere dundunba. Im folgenden sind die Stimmen  teilweise als Adaption für das guineanische Bassensemble mit Glockenhilfspattern transkribiert.

 

RHYTHMUS BESCHREIBUNG PDF-DOWNLOAD

 1. Tansole

Bei der folgenden Tansole-Transkription gibt es auch ein sehr schönes Intro.

PDF - Tansole

 2. Djanza

Beim Djanza ergeben die treibende sangban und die spielerische dundun eine schöne Hintergrundmelodie. Die Solophrasen sind am einfachsten in Kombination mit der sangban-Stimme zu erlernen. 

PDF-Djanza
 3. Madan Super dundun-Linien. Einfache Basisstimmen wie beim Balakulandian. Intro und komplexe Soloabfolge. PDF-Madan
 4. Wolosodon Ein wunderschöner Rhythmus im 3er feeling, mit Intro nach Drissa Kone. PDF-Wolosodon

   

Eigenkompositionen - "Dundundon" Rhythmen von Daniel Giordani

 

Dundundon ist eine Reihe von Daniel Giordani komponierter Rhythmen. Er hat hier unterschiedliche rhythmische Einflüsse und Eindrücke für ein Djembe-Ensemble arrangiert.

 

RHYTHMUS BESCHREIBUNG PDF-DOWNLOAD
1. Krei Der Rhythmus Krei ist während eines Waldspaziergangs entstanden. Die dundun-Linie ist vom Gesang eines Raben inspiriert. PDF-Krei
2. Soró Beim Rhythmus Soró spielt die sangban eine Variante einer allgemein bekannten afrikanischen 12 Timeline-Formel. Die restlichen dunduns versuchen die sangban geschickt zu umspielen. PDF-Soró

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2016 Rhytmotop - Institut für Rhythmuserfahrung

www.rhytmotop.at

Impressum       Kontakt     AGB